Čeština English Deutsch

<< Oktober >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Altenhofen

........1181/83 ist ein Gefolgsmann der Hochfreien von Erla namens Gebehart v. Altenhofen genannt. Die Hochfreien nannten sich auch selbst nach ihrem Besitz Altenhofen.

Wolfger v. Erla, 1191-1204 Bischof von Passau, hatte einen Bruder Eberhard, der sich als erster nach Altenhofen bezeichnete.

1178 stiftete Anshalm d.J.v. Volkenstorf für sein Seelenheil und das der Tochter Jutta, der 1. Gattin des edlen Eberhard v. Erla-Altenhofen Gut an das Kl. Gleink. An Salzburg gab Eberhard eine Mühle in Erla. Ferner bezeugte er einen Tausch des Kl. St. Pölten.

Zur 2. Gattin nahm er Margarethe v. Eibesthal, die Witwe eines Maissauers......

Um 1268 lebte Ulrich v. Altenhofen.

1316-31 hatten die Volkensdorfer noch Besitzanteile.

Altenhofen kam an Eberhard v. Kapelln.

1426/27 verkauften die Liechtensteine zu Nikolsburg an den Hauptmann ob der Enns Reinprecht v. Wallsee das „Purkstalampt und Urbar“ zu Altenhofen bei Enns um 2.833 ½ Pfd.Pf.

Demzufolge ist das Amt 1449 im Wallseer Urbar verzeichnet.

(Burgen u. Schlösser in NÖ-„Zwischen Ybbs und Enns“-Band 8, Seite 115).

Autor: Hans Huysza

Objekt: Ort
Zustand: Österreich
Land / Region: Niederösterreich

Auf der Karte zeigen


Kommentare lesen und schreiben können nur ausgewählte Benutzer




 

Nützliche Links

Po stopách Lichtenštejnů o.p.s.

Liechtentein Schloss Wilfersdorf

Fürstenhaus

Die Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein

Intelligence-Portale

Zpravodajský server Po stopách Lichtenštejnů

Fürstentum Lichtenštejnsko

Landesverwaltung Fürstentum Liechtenstein

 

Bulletin