Čeština English Deutsch

<< Dezember >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

05. Fürst Josef I. Johann Adam (1721 - 1732)

05. Fürst Josef I. Johann Adam (1721 - 1732)

JOSEPH I. JOHANN ADAM
5. Reichsfürst von und zu LIECHTENSTEIN (1721-1732)
Fürst und Herzog von TROPPAU, Fürst und Herzog
von JÄGERNDORF, Reichsgraf von RIETBERG

1721 pán na Lednici a Valticích, Prostějově, Hustopečích, Mor.Třebové, Uničově, Zábřehu, Rudě nad Moravou, Plumlově, Šumperku, Rumburku, na Kolštejně (Staré Město), Břeclavi, Lanžhotě, Bučovicích, Ždánicích, Olbramovicích, Určicích, Uherském Ostrohu, a Moravském Krumlově, Herr zu Wilfersdorf, Ravensburg, Riegersdorf, Hohenau, und Ober-Güssing / N.Ö., Herr zu Ober-Kritzendorf, Judenau, Dittersdorf und Ordenthal / Steiermark etc., 1721 Herr zu Liechtenstein, španělský grand 1.třídy, císařský skutečný tajný rada (kais. WGR), rytíř Řádu zlatého rouna (ROGV),

* Wien 27.5.1690,

+ Valtice 17.12.1732

2.m. : Wien 3.2.1716 MARIA ANNA JOSEFA, dcera Johanna Maximiliana, hraběte von THUN und HOHENSTEIN a Marie Terezie, dcery Adolfa Vratislava hraběte STERNBERGA, * Salzburg 14.11.1697, + 29.2.1716 (bez potomků)

4.m. : 22.8.1729 MARIA ANNA, dcera Františka Karla, hraběte KOTTULINSKY, barona z Kotulína a Křížkovic, pána na Velehrádku, Poličanech, Rohoznici, Mladějovicích, Třemešné v Čechách, Lonicích a Tostu ve Slezsku, a Marie Antonie Sidonie, dcery Julia Viléma, hraběte von ROTHAL, * 12.12.1707, + Wien 5.2.1788 (bez potomků)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Josef Johann Adam (geboren 1690, gestorben 1732), der einzige überlebende Sohn des Fürsten Anton Florian, diente in jungen Jahren in der kaiserlichen Armee und nahm in diesem Zusammenhang am Spanischen Erbfolgekrieg teil. Gelegentlich der Krönungsfeierlichkeiten 1712 wurde er von Kaiser Karl VI. zum Kämmerer, 1713 zum Prinzipalkommissär am Mährischen Landtag ernannt.

In Anbetracht seiner Herkunft, wie auch seiner politischen und militärischen Verdienste erhielt Joseph Johann Adam kurz nach seinem Regierungsantritt 1721 den Orden vom Goldenen Vlies.

Ab 1723 hatte er die Würde eines Geheimen Rates inne und eröffnete 1729/30 als kaiserlicher Prinzipalkommissär den Fürstentag in Schlesien.

Aus wirtschaftlichen Erwägungen hielt sich der Fürst jedoch im allgemeinen vom Hofdienst fern. Er befasste sich recht erfolgreich mit der Verwaltung seiner Güter, und es gelang ihm, Streitigkeiten innerhalb der Familie, in denen es um das Erbe des Fürsten Johann Adam ging, auf gütlichem Wege zu bereinigen.

Quelle: http://www.fuerstenhaus.li/de/fuerstenhaus/fuersten/fuerst_josef_johann_adam.html


Kommentare lesen und schreiben können nur ausgewählte Benutzer








 

Nützliche Links

Po stopách Lichtenštejnů o.p.s.

Liechtentein Schloss Wilfersdorf

Fürstenhaus

Die Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein

Intelligence-Portale

Zpravodajský server Po stopách Lichtenštejnů

Fürstentum Lichtenštejnsko

Landesverwaltung Fürstentum Liechtenstein

 

Bulletin