Čeština English Deutsch

<< Červenec >>
Po Út St Čt So Ne
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Kleinbaumgarten

1414 Heinrich V. 51 v.Liechtenstein erkaufte mit seinem Vetter Hartneid V. 53 und den Söhnen seines Bruders Johann II. 50., Johann IV. 57 und  Ulrich 58 von Georg Stuchs von Trautmannsdorf dessen Antheil an den beiden Schlössern Hagenberg und Gnandorf nebst anderen Stücken, Gülten und Rechten, die zu Baumgarten, Zwentendorf, Fribrechts, Zlabern, zum Almanns-Gehölze, zu Freilichsdorf, Wulkendorf u.s.w. gehörten.  (Falke I.S.431

Quellen : Jacob von Falke : Die Geschichte des Fürstlichen Hauses Liechtenstein. Band I.Seite 431.

 

Kleinbaumgarten gehörte seit der ersten Erwähnung im Jahre 1260 zur Herrschaft Hagenberg.

Die Liechtensteiner kauften es im Jahre 1414.

Im Liechtensteinischen Urbar (Besitzverzeichnis) wird die Ortschaft unter dem Namen Pawngarten geführt.

Im Jahre 1650 kam Kleinbaumgarten in den Besitz des Siegmund Friedrich Graf Sinzendorf, Freiherr zu Ernstbrunn, dem Vorgänger der heutigen Fürsten Reuß-Köstritz und gehörte dadurch bis zur Grundablösung im Jahre 1848 zur Herrschaft Unterstinkenbrunn.

 

(Heimatbuch des Verwaltungsbezirkes Mistelbach, Band III, Dezember 2005, Seite 150).

Autor: Hans Huysza

Objekt: Obec
Stát: Rakousko
Země/kraj: Dolní Rakousko

Ukaž na mapě


Komentáře mohou číst a psát pouze vybraní uživatelé




 

Rychlé odkazy

Po stopách Lichtenštejnů o.p.s.

Lichtenštejnský zámek Wilfersdorf

Knížecí dům Lichtenštejnů

Lichtenštejnské sbírky

Zpravodajské portály

Zpravodajský server Po stopách Lichtenštejnů

Knížectví Lichtenštejnsko

Lichtenštejnsko - národní správa

 

 

Bulletin

Bulletin 2012-1

Bulletin 2013-1

Bulletin 2013-2