Čeština English Deutsch

<< Červenec >>
Po Út St Čt So Ne
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Ebersdorf an der Zaya

1568 als Georg Hartmann I. 115 v.Liechtenstein seine Tochter Anna Susanne 122 mit Bernhard v.Hardegg vermählte, waren Prinzendorf und Ebersdorf im Besitze von Gf.Ulrich II.v.Hardegg. Dieser verkaufte an Wolfgang II. 97 v.Liechtenstein. (Burgen u.Schlösser in NÖ.Birken-Verlag).

 

1574 kaufte Wolfgang II. 97 v.Liechtenstein vom Grafen Ulrich von Hardeck den Markt Ebersdorf an der Zaya und empfing darüber, da er österreichisches Lehen war, vom Kaiser Maximilian die Belehnung. (Falke II.S.63).

Angeführt sind 35 gestiftete Unterthanen, einer öden Hofstätte und einem Gemeinde-,Halterhäusl etc.  (lt.Weistümer Winter).

 

1590 erhielt Georg Erasmus 120 v.Liechtenstein über das Dorf Ebersdorf, das er früher von Wolfgang II. 97 erkauft hatte, die kaiserliche Belehnung. (Falke II.S.104).

 

1590 laut Bereitungsbuch besitzen ausschließlich die Liechtensteiner in Ebersdorf die Grundherrschaft und die Dorfobrigkeit. (Ingeborg Bogner:Die Liechtenst.Herrsch.S.47).

Ersamb von Liechtenstein. (Ingeborg Bogner : Seite 126).

 

1596 April 24.Wien: Die n.ö.Landstände verpfänden für jährlich 2650 fl.rheinisch an Karl 131 v.Liechtenstein-Nikolsburg, dessen Brüder und Erben das duplierte Zapfenmaß auf weitere 3 Jahre ab Georgi u.a. folgender Flecken und Oerter : Markt Wilfersdorf, Markt Mistelbach, Puelndorf, Khöttelsprunn, Lanzendorf, Eberstorff, Liechtenwart, Hausprunn, Flecken Rabenspurg, Bernhartsthall, Reinthall, Herrnpaumbgartten, Schrätenperg, Kazelstorff, Kezelstorff. (Liechtenst.Regest.-in Heimatk.Beibl.Nr.7-1956-S.28).

 

1713 am 13.Jänner führte der Fürst Anton Florian von Liechtenstein (1656-1721) den Körneraufgabs- Achtelfonds für die Untertanen der Herrschaften Feldsberg,Rabensburg und Wilfersdorf ein, um den Untertanen in Notzeiten eine dauernde Hilfe zu bieten. Der Bauer brachte von jedem Metzen, den er zur Aussaat verwendete, ein Achtel zur Herrschaft. So sammelte sich im herrschaftlichen Getreidespeicher Korn an, das zum Teil bei Bedarf an die Bauern ausgegeben, zum anderen Teil jedoch verkauft wurde. Der erzielte Erlöß floss in den Geldfonds, aus dem die Untertanen Darlehen erhalten konnten.

Der Wilfersdorfer Fonds umfasste die Gemeinden : Bullendorf, Blumenthal, Ebersdorf, Eibestal, Erdpress, Gross Krut, Hüttendorf, Kettlasbrunn, Ketzelsdorf, Lanzendorf, Loidesthal, Maustrenk, Mistelbach, Obersulz, Paasdorf, Poisdorf, Wetzelsdorf, Wilfersdorf, Windisch-Baumgarten.

Dieser Körneraufgabs-Achtelfonds blieb auch nach dem Jahre 1848 weiter bestehen. Der Wilfersdorfer Fonds hatte im Jahre 1901 eine Summe von 136016 Kronen in der Kasse. Die Geldentwertung der Nachkriegszeit hat auch diese segensreiche Einrichtung vernichtet. 210 Jahre lang bestand der Fonds zum Nutzen unserer Heimat und seiner Bewohner. (Ingeborg Bogner:Die Liechtenst.Herrsch.S.107,108).

 

Unter den Herren von Liechtenstein war Ebersdorf mit deren Herrschaft Prinzendorf vereinigt, mit dieser kam es 1752 an das Stift Klosterneuburg. (lt.Weistümer Winter).

 

1795 besitzen die Liechtensteiner in Ebersdorf nur mehr die Grundobrigkeit neben anderen Herrschaften. Die Dorfobrigkeit ist verloren gegangen. (Ingeborg Bogner : Die Liechtenst.Herrsch.S.51).

 

1795 Nach dem Topographischen Landschematismus haben die Liechtensteiner in Ebersdorf nur mehr die Grundobrigkeit. (Nicht mehr die Ortsobrigkeit).(Ingeborg Bogner:Die Liechtenst.Herrsch.S.53).

 

1822 nach dem Topographischen Landschematismus haben die Liechtensteiner in Ebersdorf nur mehr die Grundobrigkeit  (neben anderen Grundherren). (Ingeborg Bogner:Die Liechtenst.Herrsch.S.55).

Ortsobrigkeit - Herrschaft Prinzendorf. Weitere Grundinhaber - Herrsch.Wilfersdorf. (Ingeborg Bogner : Seite 126).

 

Quellen : Falke II.Seite 63 und 104

               Burgen und Schlösser in NÖ.Birkenverlag.“Vom Bisamberg bis Laa/Thaya

               Weistümer Winter - Aus einer Pergament Handschrift von ca. 1550 im Stiftsarchiv Klosterneuburg.

                                              „Rechte des Aigens Ebersdorf an der Zaya 1514“

              Ingeborg Bogner: Die Liechtensteinischen Herrschaften und ihre Untertanen in der Nordostecke von       N

Autor: Hans Huysza

Objekt: Obec
Stát: Rakousko
Země/kraj: Dolní Rakousko

Ukaž na mapě


Komentáře mohou číst a psát pouze vybraní uživatelé




 

Rychlé odkazy

Po stopách Lichtenštejnů o.p.s.

Lichtenštejnský zámek Wilfersdorf

Knížecí dům Lichtenštejnů

Lichtenštejnské sbírky

Zpravodajské portály

Zpravodajský server Po stopách Lichtenštejnů

Knížectví Lichtenštejnsko

Lichtenštejnsko - národní správa

 

 

Bulletin

Bulletin 2012-1

Bulletin 2013-1

Bulletin 2013-2